SC Lyss

Ein Abend zum Vergessen

Ein Abend zum Vergessen

Ein Abend zum Vergessen

 

Dem SC Lyss ist die zweite Partie gegen Wiki-Münsingen in der Sagibachhalle in Wichtrach misslungen. Die Seeländer unterlagen den Aaretalern mit 2:7.

 

In der zweiten Begegnung innert einer Woche gegen Wiki-Münsingen, musste das Team von Trainer Serge Meyer eine deutliche Niederlage hinnehmen. Am Samstag passte im Aaretal bei den Lyssern nicht viel zusammen. Das erste Drittel vermochten die Seeländer noch einigermassen ausgeglichen zu gestalten, auch wenn sie nach zwei Gegentreffern in Rückstand lagen. Das 1:0 erzielte Wiki im Powerplay, das 2:0 fiel in den letzten Sekunden vor der ersten Pause. Auch der mittlere Abschnitt war noch nicht fatal, obschon man erneut zwei Tore kassierte. Kovac gelang wenigstens der Anschlusstreffer zum 1:3. Dem SC Lyss muss in dieser Phase vorgehalten werden, viel zu wenig aus den zahlreichen Powerplay-Chancen herausgeholt zu haben. In der Schlussphase versuchte man nochmals alles, kam dank einem Treffer von Minder auf 2:4 heran, musste dann aber in den letzten Minuten gleich noch drei Tore hinnehmen und schwächte sich in dieser Phase selbst, weil Wiki während der 56. und 58. Minute gleich in doppelter Überzahl agieren durfte. Es gilt, diesen Match sofort abzuhacken. Bereits am kommenden Mittwoch bietet sich die Gelegenheit zur Revanche, wenn Wiki zum zweiten Mal in der Seelandhalle gastiert. dmb

 

Wiki-Münsingen – Lyss 7:2 (2:0, 2:1, 3:1)

Sagibach. – 326 Zuschauer. – SR Schüpbach; Allenspach/Amport.

Tore: 14. Mühlemann (Gerber, Reber, Ausschluss Aeschlimann) 1:0. 20. Studer (Baumgartner) 2:0. 22. Baltisberger (Bangerter, Studer) 3:0. 23. Kovac (Minder) 3:1. 36. Reber (Mühlemann, Ausschluss Schmid) 4:1. 46. Minder (Von Dach) 4:2. 51. Marbot (Mühlemann) 5:2. 58. Studer (Bangerter, Dällenbach, Ausschluss Siegenthaler, Schwegler) 6:2. 60. Marbot 7:2.

Strafen: 9-mal 2 Minuten plus 1-mal 10 Minuten (Kormann) gegen Wiki, 9-mal 2 Minuten gegen Lyss.

SC Lyss: Geissbühler; Aeschlimann, Ryf; Wiezinski, Röthlisberger; Suleski, Schwegler; Graf; Girardin, Balsiger, Siegenthaler; Von Dach, Minder, Kovac; Gerber, Blatter, Burgener; Schmid, Blaser.

Zu hohe Niederlage gegen den Leader

Zu hohe Niederlage gegen den Leader

MySports League

 

Martigny – Lyss 8:4 (2:1, 2:1, 4:2)

Patinoire du Forum d’Octodure. – 474 Zuschauer. – SR Ruprecht; Duc, Wermeille.

Tore: 2. 1:0. 12. 2:0 19. Gerber (Penalty) 2:1. 21. (Ausschluss Graf) 3:1. 26. Mattioni (Blatter) 3:2. 27. 4:2. 43. (Ausschluss Graf) 5:2. 46. 6:2. 53. Graf (Minder) 6:3. 55. Burgener (Kovac, Ausschluss Aeschlimann!) 6:4. 59. (ins leere Tor) 7:4. 60. 8:4.

Strafen: 7-mal 2 Minuten gegen Martigny, 9-mal 2 Minuten gegen Lyss.

SC Lyss: Geissbühler; Aeschlimann, Graf; Wiezinski, Röthlisberger; Suleski, Schwegler; Blaser, Ryf; Girardin, Balsiger, Siegenthaler; Von Dach, Minder, Mattioni; Gerber, Blatter, Struchen; Schmid, Burgener, Kovac.

 

Zu hohe Niederlage gegen Leader Martigny

 

Der SC Lyss hat beim Tabellenführer der MySports League eine 4:8-Niederlage einstecken müssen. Der Rückstand hielt sich zwar vorerst in Grenzen, die Seeländer vermochten der Partie trotzdem nie die entscheidende Wende zu geben.

 

Schwierige Aufgabe für den Aufsteiger in die MySports League: Die Seeländer mussten in der siebten Meisterschaftsrunde beim noch unbezwungenen Tabellenführer HCV Martigny antreten. Doch weil die Rolle eines Underdogs dem SCL in dieser Saison zu gefallen scheint, rechnete man sich trotzdem eine kleine Chance aus, dem Favoriten eventuell doch ein Bein zu stellen. Doch schon mit dem ersten Angriff zogen die Walliser in der zweiten Minute in Front, erhöhten den Druck noch zusätzlich und realisierten nach 12 Minuten das 2:0. Das Team von Coach Serge Meyer vermochte unterdessen ebenfalls, einige Chancen zu kreieren. Zum Anschlusstreffer kam es kurz vor der ersten Pause nach einem Penalty, den Captain Florin Gerber verwertete.

 

Heimsieg gegen Wiki-Münsingen

Heimsieg gegen Wiki-Münsingen
MySports League
 
Lyss – Wiki-Münsingen 6:3 (2:0, 1:2, 3:1)
Seelandhalle. – 473 Zuschauer. – SR Ruprecht; Studer/Urfer.
Tore 7. Suleski (Gerber) 1:0. 8. Siegenthaler (Balsiger, Girardin) 2:0. 22. Minder (Mattion, Suleski) 3:0 32. Baumgartner (Studer, Steiner, Ausschluss Gerber) 3:1. 32. Baumgartner (Studer, Baltisberger) 3:2. 42. Siegenthaler (Balsiger, Girardin) 4:2. 54. Gerber (Mattioni, Girardin, Ausschluss Wiki) 5:2. 55. Reber (Gerber) 5:3. 60. Burgener (Suleski, ins leere Tor) 6:3.
Strafen: 4-mal 2 Minuten plus 1-mal 10 Minuten (Graf) gegen Lyss, 5-mal 2 Minuten gegen Wiki.
SC Lyss: Geissbühler; Aeschlimann, Graf; Ryf, Röthlisberger; Suleski, Schwegler; Wieszinski; Girardin Balsiger, Siegenthaler; Von Dach, Minder, Mattioni; Gerber, Blatter, Burgener; Blaser.
Bemerkungen: 27. Wiki (Jolliet) vergibt Penalty gegen Geissbühler. 59. Timeout Wiki.
--- Text folgt ---

Die Revanche ist geglückt

Die Revanche ist geglückt
Lyss – Hockey Huttwil 5:3 (2:2, 1:0, 2:1)
Seelandhalle. – 542 Zuschauer. – SR Paroz; Binnebeek/Wermeille.
Tore: 1. Blatter (Struchen, Gerber) 1:0. 10. Lerch (Meyer) 1:1. 11. Mattioni (Von Dach, Geissbühler) 2:1. 17. Steiner (Hain, Mosimann) 2:2. 37. Struchen (Blatter) 3:2. 48. Struchen (Blatter) 4:2. 49. Minder 5:2. 55. Haldimann (Braus, Hain) 5:3.
Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Lyss, 2-mal 2 Minuten gegen Huttwil.
SC Lyss: Geissbühler; Aeschlimann, Wieszinski; Ryf, Schwegler; Suleski, Röthlisberger; Graf; Girardin, Balsiger, Siegenthaler; Von Dach, Minder, Mattioni; Gerber, Blatter, Struchen; Bieri, Burgener, Blaser.
Huttwil: Gasser (49. Zurbuchen); Mosimann, Matter; Felder Farner; Seematter, Nicola Minder; Schütz, Michael Minder; Gurtner, Hain, Steiner; Braus, Hofmann, Haldimann; Lerch, Nägeli, Meyer; Born, Ruch, Messerli.
Bemerkung: 26. Timeout Lyss. 50. Timeout Hockey Huttwil.
 
Dem SC Lyss glückt die Revanche
Dem SC Lyss ist in der MySports League ein weiterer Sieg gelungen. In einer rassigen, zeitweise gar hochklassigen Partie, besiegten die Seeländer Hockey Huttwil dank einer starken Willensleistung mit 5:3.
Bruno Blatter hatte es nach der Niederlage in Huttwil versprochen: «Wir werden auf eigenem Eis bereit sein und von Beginn an Gas geben.» Gesagt, getan: Dass er jedoch bereits nach 37 Sekunden zum 1:0 treffen würde, hätte Blatter wohl kaum zu träumen gewagt. Tatsächlich zogen die Seeländer endlich einmal in Front. Diese Führung hielt fast zehn Minuten, ehe das Team von Trainer Andreas Beutler dank Powerhockey zum Ausgleich kam. Doch das Heimteam reagierte sofort und schien nicht gewillt, diesen Zwischenerfolg einfach preiszugeben. Das Tor von Fabio Mattioni nur eine Minute später war äusserst sehenswert, liess doch der Lysser mit einem Hocheckschuss dem Goalie keine Abwehrchance. Hockey Huttwil gelang der Ausgleich trotzdem: Nach einem sehr starken Powerplay trafen die Emmentaler genau zu jenem Zeitpunkt, als Balsiger von der Strafbank zurückkehrte. Der Match war damit definitiv lanciert und in der gut besuchten Seelandhalle herrschte Hochspannung.
Zwei Teams auf Augenhöhe
Im mittleren Abschnitt besassen die Emmentaler zunächst spielerische Vorteile. Dies führte zu einem Timeout des SCL. In der Folge kamen zwar kurzfristig auch die Einheimischen wieder zu Chancen, mussten kurz darauf jedoch eine Strafe hinnehmen. Das Boxplay funktionierte diesmal jedoch hervorragend und das Spiel blieb auf des Messers Schneide. Bis zum nächsten Treffer mussten sich die Zuschauer bis in die 38. Minute gedulden. Dann fasste sich Dario Struchen ein Herz und sein Ablenker fand den Weg zum 3:2 ins Tor. Dieser knappe Vorsprung brachte das Meyer-Team in die zweite Drittelpause. Nicht unverdient, dank grosser Disziplin und Leidenschaft. Im letzten Drittel vergab Gauthier Girardin in der 46. Minute ganz knapp das vierte Tor. Würden die Lysser dieses hohe Tempo und die Intensität aufrechterhalten können? Die Antwort gab erneut Dario Struchen auf Vorarbeit von Bruno Blatter zum 4:2. Dem nicht genug entwischte Colin Minder kaum eine Zeigerumdrehung später und realisierte gekonnt das 5:2. Die Vorentscheidung war damit gefallen, obschon Trainer Beutler sofort mit dem Timeout reagierte. Mit dem Sieg vor Augen spielte der SC Lyss nun entfesselt auf. Mit dem gewonnenen Selbstvertrauen war diesen Lyssern an diesem Abend nicht mehr beizukommen, auch wenn sich die Emmentaler noch einmal gegen die Niederlage auflehnten. Der Sieg gegen einen sehr starken Gegner ging auch in dieser Höhe in Ordnung und das Meyer-Team hat seine beste Leistung in der bisherigen Saison gezeigt. dmb/Daniel Martiny

Knappe Niederlage in Huttwil

Knappe Niederlage in Huttwil

MySports League

Hockey Huttwil – Lyss 4:3 (2:0, 1:1, 1:2)

Eishalle Campus. – 302 Zuschauer. – SR Schober; Grau/Amport.

Tore: 5. 1:0. 7. (Ausschluss Girardin) 2:0. 22. Von Dach (Balsiger) 2:1. 30. 3:1. 43. 4:1. 52. Gerber (Blatter, Suleski) 4:2. 54. Von Dach (Girardin) 4:3.

Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Huttwil, 6-mal 2 Minuten gegen Lyss.

SC Lyss: Maruccia; Aeschlimann, Wieszinski; Ryf,Graf; Suleski, Röthlisberger; Schwegler, Aebischer;

Kovac, Burgener, Siegenthaler; Von Dach Balsiger, Mattioni; Gerber, Girardin, Blatter; Bieri, Minder, Blaser.

 

Knappe Lysser Niederlage

Der SC Lyss musste auswärts in Huttwil eine knappe Niederlage hinnehmen. Auf den 0:2-Rückstand aus dem Startdrittel vermochten die Seeländer vorerst nicht zu reagieren. Auf den ersten Lysser Treffer durch Vo Dach in der 22. Minute, antowrteten die Emmentaler erneut mit zwei Treffern. Diese Hypothek war definitiv zu gross, auch wenn Lyss im letzten Drittel und zwei Toren von Gerber und Von Dach innert zwei Minuten nochmals herankamen und zu einer Schlussoffensive ansetzten. Dort scheiterten sie nicht zuletzt nach zwei kleinen Bankstrafen.

--- folgt mehr ---

Nächste Spiele

​MSL
SA, 05.10.2019 / 17:00
SC Lyss - Wiki Münsingen

2. Liga
SA, 12.10.2019 / 20:00
SC Lyss II - EHC Koppigen

4. Liga / Kantonal Cup
SO, 06.10.2019 / 19:45
SC Biberen - SC Lyss III

U20
SO, 06.10.2019 / 17:15
SC Lyss - Brandis Juniors

U17
SA, 05.10.2019 /  14:00
SC Lyss - HCAP Giovani

U15
SO, 06.10.2019 /  08:30
SC Lyss - HC Luzern

U13-Top
SO, 06.10.2019 /  13:30
SC Langenthal - SC Lyss

U13-A
SO, 20.10.2019 /  08:30
SC Lyss - EHC Sursee

U11
SA, 31.8.2019 / 14:00 (Postfinance Arena)
SCB - SC Lyss

U9
SO, 01.9.2019 / ab 07:30
Bären Cup Lyss

Swiss Ice Hockey Day

ganzer Tag
Seelandhalle, Lyss
a+G Personal AG
Energie Seeland AG
Interhockey
logibau AG
Marti Ernst AG
Nosag AG
Nosag AG
Reynaers AG
Rugenbräu AG
Schweizer Zucker AG