U9

Lysser U9 holen das NOVO-Cup «Triple»

Lysser U9 holen das NOVO-Cup «Triple»
Die Vorgabe des Stufenchefs war klar, es gilt zum zweiten mal in Folge den begehrten NOVO-Cup-Titel zu verteidigen. Das Coaching-Duo um Michael Andres und Daniel Giger (beides ehemalige Lysser Nachwuchsspieler), hat den «internen Druck» locker weggesteckt und in acht Partien nur zwei Punkte, beim Remis gegen den späteren Final-Gegner SC Bern, abgegeben. Die Mannschaft von Andres und Giger hat das Lysser «Triple» geschafft und dies kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Spieler und Trainer gehören nun zum exklusiven Kreis des «U9-Triple-Gold-Club» des SC Lyss.
Damit treten die jüngsten Erfolgstrainer in die Fussstapfen ihrer Vorgänger Gerber/Krein (2017) und Urben/Bloch (2018).

Die Resultate: Dragon Thun - Lyss 4:9, Lyss - Unterseen-Interlaken 9:1, Langenthal - Lyss 6:11, Lyss - SC Bern (schwarz) 3:3, Bern 96 - Lyss 1:12, SC Bern (gelb) - Lyss 0:7, Final Lyss - SC Bern (schwarz) 4:0

Das U9-Siegerteam: Noé Zimmermann; Natan Moni (Biel), Nevio Allemann, Levio Remund, Cyril von Aesch (Biel), Giuliano Brunner, Laurin Tschantré (Biel), Nilo Urben, Julian Donatsch (Biel), Timo Andres, Jamie Bach (Biel), Fabian Giger.

AUCH BIEL GEWINNT

Auch auf der Stufe U11 hat die Mannschaft aus der Organisation EHC Biel Spirit/SC Lyss, verstärkt durch sieben Lysser, reüssiert. Das Team von Martin Ackermann und Kevin Bitz hat den Titel vom Vorjahr in einem Penalty-Krimi gegen den SC Bern-Future verteidigt.

Das U11-Siegerteam: Fynn Joder, Noah Krein (Lyss); Fabrice Binder (Lyss), Loïc Bitz, Dario Kunz (Lyss), Noé Schneider (Lyss), Micha Wyss, Luan Zimmermann (Lyss), Josh Kreuter (Lyss), Yannick Liniger, Ric Renfer, Ben Saxer, Livio Seri, Kimo Urben (Lyss).

2-Tages Turnier Champéry (30.11. - 1.12.2019)

2-Tages Turnier Champéry (30.11. - 1.12.2019)
Das grosse Abenteuer begann schon früh morgens um 6.00 Uhr. Während der Anreise fanden wir zu unserem Schlachtruf, der uns dieses Wochenende begleiten sollte.

Lyss - Lausanne 1 - 2
Obwohl die Gegner aus der Romandie sehr stark und ausgeglichen waren, spielten wir eine gute Partie und verloren unglücklich.

Lyss - Valais Chablais 4 - 4
Die Partie war ziemlich ausgeglichen und endete auch gerecht mit einem Unentschieden.

Lyss - Monthey Chablais 9 - 1
Im dritten Spiel kamen wir so richtig in Fahrt, die Jungs fingen an zu zaubern und skorten eifrig. Shaka!

Lyss - Portes du Soleil 11 - 2
Das vierte Spiel gegen den Gastgeber konnten wir wiederum siegreich gestalten. Die Mannschaft überzeugte mit einem druckvollen Spiel, schönen Puckstafetten und vielen Toren. Shaka!

Lyss - Servette 4 – 0
Die Lysser Jungs hatten nun ihre Rolle im Team endgültig gefunden und Linie für Linie spielte genau das, was es benötigte, um einen weiteren Sieg einzufahren. Der erste Shutout war Tatsache. Shaka!

Lyss - Grenoble 2 - 0
Die Wölfe aus Grenoble traten kompakt auf uns machten uns das Leben schwer. Umso erfreulicher war, dass die Mannschaft erneut einen Weg fand, das Spiel zu gewinnen und wiederum einen Shutout zu erzielen. Shaka!

Die Verpflegung vor Ort war... sagen wir grenzwertig ;-) Entsprechend hatten alle Jungs noch Hunger, als der Befehl zum Pyjama anziehen und Zähneputzen kam. Mit einer kleinen Verzögerung (bei manchen mehr, bei manchen weniger) fanden dann doch alle gesättigt und geputzt den Schlaf der Gerechten.

Lyss - Château-d'Oex 5 - 3
Wir konnten an die Leistungen des Vortages anknüpfen. Es resultierte ein Sieg, der gemessen an den Chancen weitaus höher hätte ausfallen können. Shaka!

Lyss - Seetal 2 - 0
Gegen das Team aus der Deutschschweiz konnten wir wiederum unsere defensiven Stärken ausspielen. Durch frühes Pressing mussten wir dem Gegner kaum Chancen zugestehen. Shaka!

Lyss - Biel 2 - 3
Nun kam es zum "Bruderduell" gegen unsere Garderobenkollegen. Trotz zweimaliger Führung verloren wir wiederum unglücklich. Anhand der Tabellenkonstellation spielte das Resultat aber eine untergeordnete Rolle, würden wir doch so oder so im Halbfinal nochmals auf Biel treffen.

Halbfinal: Lyss - Biel 5 - 4 n.V.
Das Spiel war sehr spannend und ausgeglichen. Trotz zwei aberkannten Toren konnte mit viel Kampfgeist kurz vor Schluss das 4-4 erzwungen werden. Es folgte die Verlängerung: bereits im ersten Einsatz nahmen die Lysser wieder das Glück in Anspruch, als ein Schuss der Bieler an der Querlatte abprallte und gleich den Gegenangriff einleitete. Dieser Angriff wurde sehr schön und kaltblütig mittels One Timer zum vielumjubelten Sieg abgeschlossen. Shaka!

Final Lyss - Lausanne 2 - 1 n.V.
Mit viel Selbstvertrauen durften wir uns erneut gegen die Lausanner messen. Es war alles für eine Revanche angerichtet. Es blieb spannend bis in die Schlusssekunden.
Die Verlängerung musste erneut die Entscheidung bringen. Die Lysser waren nun aber das leicht bessere Team und konnten unter grossem Applaus der Zuschauer den Sieg nach Hause holen. Was für eine Freude! Shaka!!!

Auf der Heimreise hielten die Coaches ihr Versprechen und alle Kids wurden auf einen Burger und Pommes eingeladen. Man munkelt, dass dies die erste einigermassen geniessbare Mahlzeit des Turniers war... :-)

Erstes Vorbereitungsturnier U9-1 (11.08.2019)

Erstes Vorbereitungsturnier U9-1 (11.08.2019)
Am 11. August 2019, und damit noch vor dem Kickoff-Day, fand bereits das erste Vorbereitungsturnier der Stufe U9-1 in der Postfinance Arena in Bern statt.
Die Mannschaft um die Coaches Michu Andres und Dänu Giger traf drei mal auf eine Mannschaft des SC Bern, wobei alle drei Partien deutlich gewonnen werden konnten.

Wichtiger als die Resultate war allerdings die Erkenntnis, dass die neuen Spieler sich nahtlos ins Gefüge integrieren konnten und die etwas erfahreneren Spieler die Verantwortung wahrnahmen und dem Spiel den Stempel aufzudrücken vermochten.

Torhüter

Ilian Fankhauser
Ilian Fankhauser
2013
1
Noe Zimmermann
Noe Zimmermann
2011
35
Nick Hämmerli
Nick Hämmerli
2011
75

Spieler

Aaron O`Neill
Aaron O`Neill
2013
2
Nico Weisskopf
Nico Weisskopf
2013
3
Jaime Luan Fernandez
Jaime Luan Fernandez
2014
6
Lars Giger
Lars Giger
2014
7
Nevio Allemann
Nevio Allemann
2011
15
Levio Remund
Levio Remund
2011
17
Joris Len Müller
Joris Len Müller
2014
19
Jonas Schlup
Jonas Schlup
2011
20
Lionel Hofmann
Lionel Hofmann
2012
21
Enya Remund
2014
22
Miro Gäumann
Miro Gäumann
2012
25
Eloane Borgognon
Eloane Borgognon
2011
26
Giuliano Brunner
Giuliano Brunner
2012
32
Leandro Huber
Leandro Huber
2012
34
Nilo Urben
Nilo Urben
2012
41
Nevio Nicolas Räz
Nevio Nicolas Räz
2012
42
Jakob Kunz
Jakob Kunz
2012
46
Sven Brand
Sven Brand
2012
49
Levin Reber
Levin Reber
2012
50
Tim Schluep
Tim Schluep
2012
51
Nino Schmid
Nino Schmid
2012
52
Melvin Stalder
Melvin Stalder
2012
53
Tim Uhlig
Tim Uhlig
2012
54
Lou Gehri
Lou Gehri
2013
55
Philippe Weber
Philippe Weber
2012
56
Raphael Friedrich
Raphael Friedrich
2013
59
Oskar Kunz
Oskar Kunz
2014
60
Timo Andres
Timo Andres
2011
65
Nicolas Bertschinger
Nicolas Bertschinger
2011
67
Robin Bischoff
Robin Bischoff
2011
68
Jamie Arnold
Jamie Arnold
2011
70
Fabian Giger
Fabian Giger
2011
73
Tim Graf
Tim Graf
2011
74
Maxime Wittwer
Maxime Wittwer
2011
76
Levin Leuthold
Levin Leuthold
2011
77
Jonathan Studer
Jonathan Studer
2011
83
Shayan Thevarajah
Shayan Thevarajah
2011
84

Staff

Jan Michel
Jan Michel
Stufenchef
079 314 64 12
Michael Andres
Michael Andres
Trainer
079 277 22 75
Daniel Giger
Daniel Giger
Trainer
Andreas Hofmann
Andreas Hofmann
Trainer
076 586 77 86
Ramona Weisskopf
Ramona Weisskopf
Trainerin
079 632 78 89
Zuzana
Zuzana "Zuzi" Jarray
Powerskating

Dokumente