SC Lyss II

Lyss II verspielt einen Viertore-Vorsprung

Lyss II verspielt einen Viertore-Vorsprung
Das Lysser Zweitligateam hat sich im wichtigen Auswärtsspiel in Laufen nur einen Punkt ergattern können. Das Röthlisberger-Team verlor nach Penaltyschiessen mit 4:5. Bieri, Bürki, von Känel und Marti hatten die Seeländer 4:0 in Führung gebracht. Erst nach 46 Minuten gelang dem Gastgeber der erste Treffer. Allerdings legte Laufen sofort nach und egalisierte das Resultat innert sieben Minuten. Lyss zollte auch dafür Tribut, als dass man nur knapp drei vollständige Linien aufs Eis bringen konnte. Zu viele Absenzen kosteten zu viel Kraft. Ein Penaltyschiessen musste entscheiden. Bieri und Marti trafen erneut. Der EHC Laufen bezwang Lyss-Goalie Wohlmuth allerdings dreimal und der wichtige Zusatzpunkt blieb im Baselland. dmb
Laufen – Lyss II nP. 5:4 (0:2, 0:2, 4:0)
Eissport- und Freizeithalle. – 77 Zuschauer. – SR Lustenberger/Lauper.
Tore: 13. Bieri (Hartmann, Buchs) 0:1. 20. Von Känel (Kocher) 0:2. 21. Bürki 0:3. 31. Marti (Bürki, Schlup) 0:4. 46. 1:4. 47. 2:4. 50. 3:4. 53. (Ausschluss Meyer) 4:4.
Strafen: 3-mal 2 Minuten plus 1-mal 20 Minuten gegen Laufen, 7-mal 2 Minuten gegen Lyss.
SC Lyss II: Wohlmuth; Schwarz, Kohler; Meyer, Frigo; Bürki, Bieri; Schlup; Buchs, Marti, Kaltenrieder, Lauper, Hartmann, Von Känel, Ramstein.

Lyss II unterliegt trotz Blitzstart

Lyss II unterliegt trotz Blitzstart
Das Lysser Zweitligateam hat das Heimspiel gegen den Co-Leader Zunzgen-Sissach mit 1:3 verloren. In der heimischen Seelandhalle legte das Röthlisberger-Team einen Blitzstart hin.
Bereits nach 41 Sekunden hiess es durch Buchs schon 1:0. Die favorisierten Basler vermochten zwar das Resultat bereits in der 4. Minute auszugleichen, taten sich aber gegen aufsässige Lysser recht schwer. Erst im Mitteldrittel vermochte das Spitzenteam mit zwei Treffern innert zwei Minuten die Entscheidung herbeizuführen. Im letzten Abschnitt fielen trotz diverser Torchancen auf beiden Seiten keine weiteren Tore mehr. Der SC Lyss II musste damit die fünfte Niederlage in Serie hinnehmen. dmb

Lyss II – Zunzgen-Sissach 1:3 (1:1, 0:2, 0:0)
Seelandhalle. – 55 Zuschauer. – SR Wüthrich.
Tore: 1. Buchs (Hartmann) 1:0. 4. 1:1. 37. (Ausschluss Meyer) 1:2. 39. 1:3.
Strafen: 8-mal 2 Minuten plus 1-mal 10 Minuten (Schwarz) gegen Lyss, 4-mal 2 Minuten gegen Zunzgen-Sissach.
Lyss II: Wohlmuth; Kocher, Schlup; Bieri, Schwarz; Messerli, Meyer; Frigo, Dubois; Ramstein, Marti, Bürki; Hartmann, Lauper, Buchs; Von Känel, Schöni, Küpfer; Bednarik, Kaltenrieder.

Der Zweitligist Lyss verliert in Zuchwil

Der Zweitligist Lyss verliert in Zuchwil
Meisterschaft 2. Liga
Lyss II unterliegt dem Favoriten
Der Seeländer Zweitligist SC Lyss musste gegen Bucheggberg eine 1:4-Niederlage hinnehmen. Die favorisierten Bucheggberger dominierten die Partie vor über 200 Zuschauern im Sportzentrum Zuchwil fast nach Belieben. Einzig nach dem Anschlusstreffer durch von Känel in der 47. Minute zum 1:2 brachte kurzzeitig die Spannung zurück. Bei Bucheggberg stand letztmals Kaj Leuenberger im Kader. Leuenberger wird diese Woche erneut das Dress des SC Lyss tragen und versuchen, den SCL mit vielen Treffern zu unterstützen. dmb

Bucheggberg – Lyss II 4:1 (2:0, 0:0, 2:1)
Sportzentrum Zuchwil. – 227 Zuschauer. – SR Brunner, Dolder.
Tore: 4. Eric Hojac (Leuenberger) 1:0. 8. Bonnet (Oliver Hojac, Ausschluss Ramstein) 2:0. 47. Von Känel (Schöni) 2:1. 53. Christen 3:1. 59. Blumenthal (ins leere Tor) 4:1.
Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Bucheggberg, 4-mal 2 Minuten gegen Lyss.
Lyss II: Wohlmuth; Schwarz, Kocher; Meyer, Frigo; Bürki, Bieri; Schlup, Messerli; Marti, Buchs, Fischer; Lauper, Schöni, Hartmann; Von Känel, Krattiger, Ramstein.

Lyss II unterliegt in der Overtime

Lyss II unterliegt in der Overtime
Der SC Lyss II hat sein Heimspiel gegen Brandis knapp mit 2:3 nach Penalties verloren. Nachdem das erste Drittel unentschieden 1:1 geendet hatte, mussten sich 82 Zuschauer in der Seelandhalle bis in die zweitletzte Minute gedulden, ehe erneut Tore fielen. Der vermeintliche Siegtreffer erzielte Schöni in der 59. Minute, doch nur 30 Sekunden später glichen die Emmentaler nochmals aus. Brandis konnte schliesslich das Penaltyschiessen für sich entscheiden. Der SC Lyss musste acht kleine Bankstrafen, eine Spieldauer-Disziplinarstrafe und drei Zehnminüter entgegennehmen. Die Gäste hingegen kassierten nur 1-mal 2 Minuten. dmb
LYSS II – BRANDIS 2:3 n.V. (1:1, 0:0, 1:1)
Seelandhalle. – 82 Zuschauer. – SR Zürcher/Von Allmen.
Tore: 7. Marti (Bürki) 1:0. 11. (Ausschluss Bürki) 1:1. 59. Schöni (Bednarik) 2:1. 59. 2:2. 65. 2:3.
Strafen: 8-mal 2 Minuten plus 1-mal 20 Minuten (Spieldauer, Kaltenrieder), plus 3x 10 Minuten gegen Lyss. 1-ma 2 Minuten gegen Brandis.
SC Lyss II: Wohlmuth; Schwarz, Kocher; Meyer, Frigo; Bürki, Bieri; Schlup, Messerli; Marti, Buchs, Fischer; Kaltenrieder, Schöni, Hartmann; Von Känel, Ramstein, Bednarik; Küpfer.
 

Das "Zwöi" verliert sein Derby

Das "Zwöi" verliert sein Derby
Lyss II verliert das Derby ganz knapp

Erste Saisonniederlage für das "Zwöi" des SC Lyss in der laufenden Meisterschaft. Im Seeländer Duell schwang der EHC Meinisberg mit einem 3:2-Sieg in Lyss obenaus. Nach einem ereignislosen ersten Abschnitt und torlosem Spiel, steigerten sich die Lysser im Mitteldrittel vehement. Doch selbst eine 2:0-Führung durch Frigo und Hano reichten nicht, um dem Spiel die entscheidende Richtung zu geben. Die bislang unbesiegten Meinisberger verkürzten noch Sekunden vor der zweiten Pausensirene. Das Game-Winning-Goal gelang ausgerehnet dem Ex-Lysser Nicolas Wälti in der 57. Minute. dmb

Torhüter

Pascal Wohlmuth
Pascal Wohlmuth
1995
70

Verteidigung

Moritz Meyer
1992
7
Philippe Bürki
Philippe Bürki
1996
10
Sven Kocher
Sven Kocher
1992
19
Luca Frigo
Luca Frigo
1996
27
Marco Schwarz
Marco Schwarz
1992
29
Patrik Hano
Patrik Hano
1991
91
Patrik Messerli
2000
99
Tim Dubois
1996
99

Angriff

Raphael Lauper
Raphael Lauper
1994
8
Basil Schluep
Basil Schluep
2001
10
Daniel Bednarik
Daniel Bednarik
1991
11
Lars Buchs
Lars Buchs
1993
12
Mathias Kaltenrieder
1992
16
Markus Marti
Markus Marti
1988
34
Fabian Schertenleib
Fabian Schertenleib
1999
40
Björn Ramstein
Björn Ramstein
1998
58
Yannic Schlup
Yannic Schlup
1998
58
Jeremy von Känel
1998
59
Dario Fischer
Dario Fischer
1996
69
Joel Hartmann
1995
99

Sommer (Mai - August)

Di
19:30 - 21:00 Uhr
Do
19:30 - 21:00 Uhr

Winter (August - März)

Mo
20:45 - 22:00 Uhr
Mi
20:45 - 22:00 Uhr

Diese Seite ist noch in Bearbeitung (06.09.2019)
Diese Seite ist noch in Bearbeitung (06.09.2019)

Dress-Sponsoren

Staff

Joël Schwab
Joël Schwab
Sportchef
079 502 72 10
Mike Röthlisberger
Headcoach
Jan Röthlisberger
Assistentcoach
Simon Stämpfli
Simon Stämpfli
Assistentcoach